Dirk Heißerer "Goethe bei Thomas Mann"

Dirk Heißerer "Goethe bei Thomas Mann"

Mittwoch, 23. Oktober 2019

20:00 Uhr, Black Box, Gasteig

Kartenverkauf

MünchenTicket
www.muenchenticket.de
info@muenchenticket.de
Tel: 089/54 81 81 81

Preis pro Karte
25 € Einzelkarte
15 € ermäßigt für Schüler und Studenten

Von der ersten Novelle "Gefallen" (1894) an bis zum Nachkriegs-Vortrag "Goethe und die Demokratie" (1949) war Goethe einer der Leitsterne Thomas Manns. "Der Tod in Venedig" (1912) war zunächst als Ulrike-Novelle gedacht, "Der Zauberberg" (1924) feiert eine Walpurgisnacht und "Lotte in Weimar" (1939) lässt alte Werther-Zeiten wieder aufleben.

Im Goethe-Jahr 1932 stellte Thomas Mann in zwei Vorträgen Goethe als "Bürger" und als "Schriftsteller" vor und veröffentlichte seine Studie "Goethe und Tolstoi". Nicht zuletzt sind die "Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" (1954) auch eine Parodie auf Goethes Autobiographie "Dichtung und Wahrheit".

Eine weniger bekannte Quelle für den "Krull" war das Goethe-Buch "Kopf und Gestalt" (1908) des Münchner Künstlers Karl Bauer, von dem wiederum ein Goethe-Bildnis Thomas Manns Münchener Arbeitszimmer zierte.

Bild: Dirk Heißerer, 2018. © Dr. Gustav Eckart

zurück zur Übersicht