Thea Dorn "Sie mögen mich nicht, ich mag sie auch nicht“ Goethe und die Deutschen

Thea Dorn "Sie mögen mich nicht, ich mag sie auch nicht“ Goethe und die Deutschen

Montag, 04. November 2013

20:00 Uhr, Black Box, Gasteig

Kartenverkauf

MünchenTicket
www.muenchenticket.de
info@muenchenticket.de
Tel: 089/54 81 81 81

Downloads

Wenn es zutrifft, dass Goethe – wie Germanisten vermuten – spätestens nach Schillers Tod den Weg in die produktive Einsamkeit angetreten hat, was bedeutet dann diese Einsamkeit für sein Verhältnis zur eigenen Nation? Wie begründet sich sein Urteil über die Deutschen „vorzüglich im Einzelnen, miserabel im Ganzen“?

Über Thea Dorn:

Thea Dorn, geboren 1970 in Offenbach am Main, studierte Philosophie in Frankfurt, Wien und Berlin, anschließend arbeitete sie als Assistentin am philosophischen Institut der FU Berlin. Ihren ersten Roman "Berliner Aufklärung" veröffentlichte sie 1994. Seither erschienen zahlreiche weitere Romane, Essays, Theaterstücke und Drehbücher. Zuletzt schrieb sie (gemeinsam mit Richard Wagner) "Die deutsche Seele", eine Erkundung des Deutschen von "Abendbrot" bis "Zerrissenheit", die 2012 viele Monate auf der Bestseller-Liste stand. Seit 2004 moderiert Thea Dorn die SWR-Büchersendung "Literatur im Foyer".

zurück zur Übersicht