Anna Buchberger, Klavier

Anna Buchberger, Klavier

Samstag, 07. Februar 2015

20:00 Uhr, Kleiner Konzertsaal, Gasteig

Kartenverkauf

MünchenTicket
www.muenchenticket.de
info@muenchenticket.de
Tel: 089/54 81 81 81

Die Konzerte unterliegen den jeweils gültigen Corona-Beauflagungen
Vorverkauf für alle Konzerte ab 1.9.2021

Für den kurzfristig erkrankten Emanuel Rimoldi ist dankenswerterweise die Münchner Pianistin Anna Buchberger eingesprungen, Preisträgerin mehrerer renommierter Wettbewerbe, darunter ganz aktuell von „Ton und Erklärung“ , Frankfurt, Januar 2015.

Wir bitten um Ihr Verständnis und wünschen Ihnen einen schönen Konzertabend Kulturkreis Gasteig e.V.

Unter Schirmherrschaft des Italienischen Generalkonsuls in München

Schumann/Liszt
Widmung


Franz Schubert
Sonate a-Moll, D 784

Ingrid Hoffmann (*1935)
the sirens call on voicemail

Verdi/Liszt
Rigoletto Paraphrase

Maurice Ravel
aus „Miroirs“

Ludwig van Beethoven
Sonate A-Dur, op. 101

Weitere Informationen

Anna Buchberger, Klavier (*1993)

  • sechs 1. Preise mit Auszeichnung beim Steinway Klavierwettbewerb in München (1997–2001 & 2004)
  • vier Mal in Folge den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ (2002 bis 2005 ), zum 2. Mal in der Auswahl der CD der Bundespreisträger „Jugend musiziert“ vertreten
  • den 1. Preis sowie den 1. Publikumspreis beim Klavierwettbewerb der Hochschule für Musik und Theater München ( 2005)
  • Preisträgerin des „International Piano Competition Ettlingen“ (2004) und des internationalen Wettbewerbs der europäischen Rundfunkanstalten „Concertino Praga“ (2007)
  • 1. Preis beim Steinway Förderpreis München (2013)
  • 3.Preis sowie Publikumspreis beim „Prix Amadéo International“ 2014
  • Zu ihren zahlreichen Sonderpreisen und Auszeichnungen gehören u.a.: Das Stipendium der Carl – Heinz Illies / Deutsche Stiftung Musikleben, der Jürgen Ponto-Stiftung und der Firma Degussa, der Kulturpreis der Stadt Fürstenfeldbruck, der Förderpreis Golf & Musik Tegernsee, Sonderpreise der Bundesapothekerkammer, des bayerischen Sparkassenverbandes, Deutschlandstipendium und der Deutschen Stiftung Musikleben.

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater und München

zurück zur Übersicht